Gründung

Einen Zeitungsbericht über die Gründung der Kreismusikjugend finden Sie hier:

 

 

DER NEUE VORSTAND des Kreisverbandes der Jungmusiker im Bild: Links der 1. Vorsitzende Heinz Schiermeister, der auch Anlaufstelle für  finanzielle und materielle Hilfen ist.

 

Kreisverband für Jungmusiker aus Taufe gehoben

Heinz Schiermeister Vorsitzender — Volkslieder sollen gepflegt werden — Tanzabend im April

Kreis Soest. 158 Delegierte aus 48 Vereinen waren der Einladung des Kreisverbandes Soest im Volksmusikerbund gefolgt, einen Kreisverband für Jungmusiker zu gründen. Der Vorsitzende des mit 2500 Mitgliedern größten Kreisverbandes in Nordrhein- Westfalen. Franz-Josef Kemper, überbrachte Grüße von Landrat Raulf, Präsident Decken und Landesjugendleiter Mertens.

Diese Starke Beteiligung zeige, so Kemper, daß die Gründung dringend notwendig sei. Wie positiv das Spielen eines Instrumentes auf die Entwicklung eines Jugendlieben auswirke, sei inzwischen wissenschaftlich bewiesen, sagte Kemper. Er zitierte aus dem Untersuchungsbericht des Forschungsinstituts für experimentelle Musikpsychologie der Herbert-von-Karajan-Stiftung. Hiernach entwickeln musizierende Kinder mehr Kreativität, Phantasie und Originalität.

Der Kreisverband wolle, so Kemper weiter, die Anerkennung der Jungmusiker als Träger der freien Jugendhilfe. Zu den regelmäßigen Aktivitäten der Jugendpflege gehören unter anderem die Übungsabende zum Erlernen eines Musikinstrumentes und die Konzertabende für Eltern und Gäste. Das Ziel der Jungmusiker sei es, das deutsche Volksmusikgut zu pflegen.

Gesehäftsfiihrer Franz Pieper gab den Wortlaut der neuen Satzung bekannt. Die Satzung wurde einstimmig angenommen. Zum 1. Vorsitzenden des neuen Kreisverbandes wurde Heinz Schiermeister gewählt der bereits das Amt des Kreisdirigenten bekleidet. Stellvertreter wurde Albert Koch, Geschäftsführer Allons Altstedt, und Beisitzer Annemarie Bömelburg, Anja Konze und Arthur Fuhrmann.

Alle Anträge auf finanzielle und materielle Hilfe, sollen künftig an Heinz Schiermeister, Lindenweg 10, 4763 Ense—Niederense, gerichtet werden. Bereits am 12. April soll In der Heuweghalle in Erwitte ein Konzert und Tanzabend stattfinden.

 

Der gewählte Vorstand der Jungmusiker (von links): Kreisjugendleiter Heinz Schiermeister, sein Stellvertreter Albert Koch, Geschäftsführer Alfons Altstädt, Kreisrechner Harald Romstadt und die Beisitzer Annemarie Bömelberg, Anja Kunze und Arthur Fuhrmann. Foto: Kramat
Jungmusiker gründeten eigenen Kreisverband
160 Mitglieder Wählten einstimmig den neuen Vorstand