Weihnachtsgruß

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Musikerinnen und Musiker,

Ein für uns alle besonderes Jahr geht zu Ende. Ein Jahr, dass durch die Pandemie unser aller Leben verändert hat. Wie viele sonst selbstverständliche Begegnungen mit Euch und den Menschen, die uns am Herzen liegen, konnten einfach nicht stattfinden. Viel Spontanität und soziale Kontakte blieben auf
der Strecke. Auftritte, Ausmärsche und Konzerte waren kaum bzw. nicht möglich. Auch die Proben und Ausbildungstätigkeiten wurden stark eingeschränkt.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die mit viel Enthusiasmus, Kreativität und Engagement versucht haben, trotz all der Einschränkungen, durch z.B. „Offene Proben“, Darbietungen im privaten Kreis, die Aktion „Musik am Fenster“ und vieles mehr, die musikalische Arbeit in den Vereinen aufrecht zu erhalten aber auch ihren Mitmenschen ein Stück Freunde und Normalität gebracht haben.

Auch im Kreisvorstand wurden wir vor neue, ungewohnte Aufgaben gestellt. Einerseits mussten durch den Rücktritt von Kalli Schulte und Bernhard Haneke die Aufgaben neu verteilt werden. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für ihre geleistete Arbeit im VMB NRW KV Soest.
Die hinterlassenen aber auch die bestehenden, verwaisten Positionen im Kreisvorstand sollten, meiner Meinung nach, besetzt werden. Nur mit einem breit aufgestellten Vorstand und der damit verbundenen Meinungsvielfalt, können wir eure Anliegen besser vertreten. Hier noch einmal eine Einladung für alle Interessenten, die sich eine Mitarbeit im Kreisvorstand vorstellen könnten, sprecht uns an

Andererseits beherrschte die Pandemie auch unsere „tägliche“ Arbeit. Wir haben versucht eure Anliegen und Bitten bei den verschiedenen Stellen, Ämtern und Behörden zu vertreten und zu klären. Dass einige Ergebnisse und deren Veröffentlichung im Newsletter, nicht auf ungeteilte Zustimmung gestoßen sind, liegt wohl in der Natur der Sache. Die kritischen Anmerkungen führten uns aber auch immer wieder vor Augen, dass wir vor solch einer Herausforderung noch nie gestanden haben.

Ich möchte mich für eure ehrenamtliche Arbeit bedanken und hoffe sehr, dass wir uns alle im neuen Jahr wieder häufiger treffen und gemeinsam musizieren, lachen und beisammen sein können.

Euch und euren Familien wünsche ich ein gesegnetes, frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein hoffentlich gesundes, leichteres und besseres Jahr 2021.

Bleibt bitte gesund!

Sixten Theuner
(Stellvertretender Vorsitzender)